lernscouts.de
Home Datenschutz Nutzungsbedingungen Impressum Kontakt
Microsoft - Ihr Potenzial. Unser Antrieb.
Strategische Partner
Bundesinitiative Jugend ans Netz Initiative D21


 
Fotostories mit PowerPoint
Zeigen und Berichten: Fotostories mit PowerPoint
Jill ist Mitglied in einer Fotostory-Gruppe. Ungefähr alle 14 Tage treffen sie sich nachmittags im Jugendclub und führen sich gegenseitig die selbst gemachten Fotostories vor. Einzeln oder in Gruppen fotografieren die Mitglieder die witzigsten und schrägsten Geschichten. Mit PowerPoint werden die Fotos dann zusammengestellt und überarbeitet. Die Story-Nachmittage sind immer sehr lustig und solch ein Erfolg, dass die Gruppe wächst. Jim möchte auch mitmachen. Er ist dabei, seine erste Fotostory zu erstellen.

In dieser Lerneinheit erfährst du:

Wie man mit Folien umgeht
Hoch Runter

Eine PowerPoint-Präsentation setzt sich aus verschiedenen zusammen. Die sollten vom Aufbau nicht zu verschieden gestaltet werden, damit der Betrachter sich stärker auf den Inhalt konzentrieren kann. Eine Foliengestaltung baut sich aus einem Hintergrund, einer Farbauswahl und einem auf.

Das Foliendesign ändern
Wenn die Präsentation über den Autoinhalts-Assistenten erstellt wurde, haben alle den gleichen Hintergrund. Dabei wechselt der zwischen zwei Vorlagenmustern. Das ist natürlich nicht besonders spannend. Aber PowerPoint bietet eine große Auswahl weiterer Vorlagen an, die man auch noch individuell anpassen kann.

Drei Gestaltungsangebote für Folien
Drei Gestaltungsangebote für Folien

Dazu schaltet man in die und sucht rechts im Aufklappmenü des Aufgabenbereichs die Auswahl . Hier finden sich eine Menge toller . Dabei sind die Vorlagen der aktuell geöffneten Präsentation ganz oben angeordnet, darunter folgen die zuletzt verwendeten und schließlich alle weiteren.
Indem man auf die gewünschte Entwurfsvorlage klickt, wird sie sofort für alle der Präsentation übernommen.

Möchte man eine Präsentation mit verschiedenen Designs gestalten, muss man die gewünschte Vorlage mit der rechten Maustaste anwählen. Dann öffnet sich ein Ausklappmenü, in welchem man den Befehl für ausgewählte übernehmen.

Farben ändern
Manchmal findet man eine Entwurfsvorlage, die zwar vom Design gut zu Präsentation und Thema passt, aber die Farben gefallen nicht so richtig… Das kann man ändern. Im Aufklappmenü des Aufgabenbereiches wählt man die Auswahl aus.

Man erhält eine Tafel mit verschieden Farbkombinationen. Ein besteht aus acht Farben: für den Hintergrund, Text und Linien, Schatten, Titeltext, Füllbereiche, Akzente und . Auch hier kann man mit Hilfe der rechten Maustaste auswählen, ob man das auf eine einzelne Folie, auf eine Gruppe von oder auf alle anwenden möchte.

Am unteren Rand des Aufgabenbereiches findet sich der Hinweis ändern… Hier kann man eine eigene Farbzusammenstellung entwickeln und als neues abspeichern.

Übergänge
In PowerPoint kann man auch die zwischen den einzelnen gestalten. So kommt eine PowerPointpräsentation einem Film sehr nahe. Sind keine eingestellt, wird die nächste Folie einfach so eingeblendet. Im findet sich im Aufklappmenü die „Auswahl & uuml;bergang“. In dem Für ausgewählte übernehmen kann man die Art des Überganges festlegen. Danach kann man bestimmen, wie lang der Übergang dauern und ob es währenddessen ein Geräusch geben soll. Wenn die Präsentation vorgeführt wird, wechselt der Vortragende die per Mausklick. Man kann jedoch auch einen automatischen Wechsel einstellen.

Wie man eine Fotostory erstellt
Hoch Runter

Klassenfahrten können wunderbar sein… nur schade, dass sie so kurz sind. Mit einer lustigen Fotoshow kann man die Stimmung und die Erlebnisse schnell wieder herbeizaubern. Am besten man sammelt einige Fotos von allen und stellt dann bestimmte Ereignisse nach.
Das gleiche geht natürlich auch, wenn man eine eigene Fotostory herausgeben will. Daraus kann man einen richtigen Wettbewerb mit verschiedenen Gruppen machen.

Vorbereitungen
Wenn man die Fotos gesammelt und ausgewählt hat, legt man im Ordner Eigene Bilder einen neuen Ordner an. Dann gibt man dem Ordner einen Namen, z.B. „Meine Fotostory“ und speichert die ausgewählten Bilder darin ab. Der Name der Fotos wird auf Wunsch mit abgebildet. Wenn man das möchte, sollte man den Bildern sinnvolle Namen geben.
Natürlich kann man die Fotos auch direkt von einem Datenträger oder der Kamera in das Programm laden. Dann kann man jedoch nur eine grobe Auswahl treffen.

Fotostory Schmetterling
Fotostory Schmetterling

Fotoalbum erstellen
Nachdem man alle Bilder für die Fotostory zusammengestellt hat, startet man Microsoft PowerPoint. Für das Fotoalbum gibt es zwei Möglichkeiten: Über das Menü Einfügen wählt man den Befehl Grafik aus und bekommt so eine weitere Auswahl, mit der Möglichkeit Neues Fotoalbum. Der andere Weg führt über den . Im Ausklappmenü klickt man auf Neue Präsentation und erhält so ein , in welchem auch die Möglichkeit Fotoalbum aufgelistet ist.

Nachdem man den Befehl „Neues Fotoalbum“ gewählt hat, öffnet sich das Dialogfenster Fotoalbum. Hier muss man zuerst angeben, von wo die Bilder eingefügt werden sollen. Da vorher ein Ordner angelegt wurde, wird die Schaltfläche „Datei/Datenträger…“ angeklickt.

Das Dialogfenster Fotoalbum
Danach öffnet sich das Dialogfenster Neue „Bilder einfügen“. Gleich oben ist hier das Ausklappmenü, in welchem die Ordnerstruktur des abgebildet ist. Jetzt öffnet man den Ordner Eigene Dateien, darin Eigene Bilder und schließlich den neu angelegten Ordner Meine Fotostory. Erst dann hat man Zugriff auf die darin enthaltenen Fotos.

Nun kann man durch Anklicken jedes Foto einzeln auswählen. Schneller geht es mit der Tastenkombination STRG und A – damit hat man sofort alle Bilder ausgewählt. Das Dialogfenster Neue Bilder einfügen verschwindet und man kann im Bereich Fotoalbum die Namen der Fotos aufgelistet sehen. Mit den Pfeilen unter dem Listenfeld kann man die Reihenfolge der Bilder verändern oder durch die Schaltfläche Entfernen wieder aussortieren.

Außerdem kann man in die Liste durch die Schaltfläche rechts ein Neues Textfenster einfügen. Unterhalb des Vorschaufeldes befinden sich Symbolschaltflächen, mit welchen das Bild nachträglich noch bearbeitet werden kann.

Im Ausklappmenü Bildlayout kann man bestimmen, wie und wie viele Bilder auf einer Folie angeordnet sein sollen. Die Fensterform der Fotos kann im Feld darunter ausgewählt werden.

Hat man alle Einstellungen festgelegt, klickt man auf die Schaltfläche Fertigstellen. Das Fotoalbum wird sofort erstellt und im PowerPointfenster angezeigt. Nun sollte man es erst einmal speichern.

Fotostory mit PowerPoint erstellen
Übung: Wie man in PowerPoint eine Fotostory anlegt
Wenn die Fotostory in PowerPoint erstellt wird, kann man sie z.B. gleich per Email versenden oder ausdrucken.


Das Fotoalbum überarbeiten
Die meiste Arbeit ist getan – alle Bilder sind bereits eingefügt. Nun gibt man die Texte ein und gestaltet die Fotostory. Durch die Auswahl eines neuen Farbschemas kann man z.B. den Hintergrund anders gestalten.

Man kann aber auch alle Elemente auf den individuell verändern. Dazu führt man auf dem Objekt einen Doppelklick aus: das Dialogfenster „Objekt formatieren“ öffnet sich. Hier kann man z.B. Farbe und Linien, Größe, Grafik usw. bearbeiten.

Übrigens
Sprechblasen und Gedankenwolken findet man unten in der Zeichnen-Symbolleiste in den AutoFormen unter Legenden.

Wie man Filme und Sound in die Präsentation bekommt
Hoch Runter

Auch nachträglich kann man in das Fotoalbum einzelne Bilder aufnehmen. Das gilt natürlich auch für Präsentationen. Mit Microsoft PowerPoint kann man eine richtige Multimediashow zaubern, denn auch Filme und Musik oder Geräusche können eingefügt werden.

Bilder und Grafiken einfügen
Eine Grafik oder ein Bild einzufügen ist nicht schwer. Man wählt die Folie aus, auf der man das Bild platzieren möchte und klickt dann im Menü „Einfügen“ auf den Befehl „Grafik“. Es erscheint ein Auswahlfenster, das die Möglichkeiten ClipArt, aus Datei oder von oder Kamera anbietet.

ClipArt sind Grafiken, die Microsoft PowerPoint kostenlos zur Verfügung stellt. Man kann sie in die eigenen Präsentationen einbauen. Möchte man direkt aus der Kamera oder dem ein Bild einfügen, erhält man nach dem Anklicken das Dialogfenster „Bild von Kamera oder “ einfügen. Man wird aufgefordert, das Gerät auszuwählen. Vorher sollte man noch einmal überprüfen, ob die Kabelverbindungen alle richtig gesteckt sind und ob zu den Geräten die notwendigen vorhanden sind.

Die Möglichkeit „aus Datei“ wählt man, wenn man ein eigenes Bild nehmen möchte. Nach Anklick erscheint das Dialogfenster „Grafik einfügen“. Hier sucht man sich das gewünschte Bild aus einem der Ordner heraus. Danach drückt man die Schaltfläche „Einfügen“. Das Bild wird dann zusammen mit der Grafik-Symbolleiste in der aktuellen Folie angezeigt. Mit Hilfe der Symbolschaltflächen kann man den Bildinhalt nachträglich bearbeiten.

Grafiksymbolleiste von Microsoft PowerPoint
Grafiksymbolleiste von Microsoft PowerPoint

Möchte man eher das des Bildes verändern, führt man auf dem Bild einen Doppelklick aus und erhält so das Dialogfeld „Grafik formatieren“ mit den Registerkarten Farbe und Linien, Größe, Position, Grafik, Textfeld und Web. Hier kann man genaue Angaben zum vornehmen.

Einen Film einfügen
Genauso leicht wie ein Bild eingefügt werden kann, funktioniert es auch mit einem Film.
Wieder beginnt man mit der Auswahl der Folie, auf welcher der Film erscheinen soll. Dann geht man über der Menü „Einfügen“ zum Befehl „Film und Sound“. Man erhält eine Auswahl und kann sich zwischen Film aus Clip Organizer und Film aus Datei entscheiden. Wenn man einen eigenen Film erstellt hat, wird man ihn über das Dialogfenster „Film einfügen“ in der Ordnerstruktur heraussuchen. Danach bestimmt man in einem , ob der Film automatisch oder beim Anklicken gestartet werden soll.

Der Film wird durch das erste Bild angezeigt. Die Größe und Position des Wiedergabefensters kann jetzt durch Ziehen mit gedrückter Maustaste verändert werden.
Wenn man mit der rechten Maustaste auf das Filmbild klickt, kann man im Auswahlfenster den Befehl „Film bearbeiten“ auswählen. Man erhält das Dialogfenster „Filmoptionen“, in dem man verschiedene Eigenschaften des Films einstellen kann.

Film- und Soundoptionsfenster
Film- und Soundoptionsfenster

Musik oder Geräusche einfügen
Auch um Sounds einzufügen, wählt man über das Menü „Einfügen“ den Befehl „Film und Sound einfügen“. Über die Auswahl „Sounds aus Clip Organizer“ stellt Microsoft PowerPoint eine Auswahl an kostenlosen Sounddateien zur Verfügung. Eigene Sounds öffnet man über die „Auswahl aus Datei“. Über „ Audiospur wiedergeben“ kann man Musik direkt von einer abspielen.

Der ausgewählte Sound erscheint als kleines Lautsprechericon. Durch Ziehen mit gedrückter Maustaste kann man das Icon an die richtige Stelle verschieben. Wenn man es mit der rechten Maustaste anwählt, erhält man über die Auswahl „Soundobjekt bearbeiten“ das Dialogfenster „Soundoptionen“ und kann genauere Einstellungen vornehmen.

TIPP
Filme und Sounds werden nicht wie Bilder oder Fotos eingebettet. PowerPoint verknüpft die Dateien mit der Präsentation. Daher muss man diese Dateien zusammen mit der Präsentation kopieren und transportieren, wenn man die Präsentation auf einem anderen Computer zeigen will.

Zusammenfassung

Jim hat es geschafft. Er ist mit seiner Fotostory zufrieden. Nachdem er ein Fotoalbum erstellt hat und die vorbereiteten Bilder dort automatisch eingefügt wurden, bearbeitet er das .

Er hat dem Fotoalbum neue Farben gegeben und passende zwischen den gesucht. Für die Texte hat er zusätzlich Autoformen in Form von Sprechblasen oder Gedankenwolken benutzt. Aber das Beste sind die zusätzlichen Sounds, die er hinterlegt hat: Es sind Geräusche, die man frei aus dem Internet herunterladen konnte. Jim kann es knistern, quietschen oder bellen lassen. Das hat es in der Gruppe noch nicht gegeben. Jim freut sich auf seine „Vorstellung“…

Teste dein Wissen!

 
 Toolbox


Drucken
Die Druckversion des Lernobjekts
Wissensnetz
Das Wissensnetz mit allen Begriffen.

 Film zum Lernobjekt

 Materialien
Multimedia-Präsentation
Weiterführende Lerninhalte aus dem UP Programm [PDF, 520 Kb]
Web-Präsentation
Weiterführende Lerninhalte aus dem UP Programm [PDF, 340 Kb]

 Mehr im Netz
PowerPoint aktuell
Hier besteht die Möglichkeit, über ein Abonnement immer aktuellste Informationen zu PowerPoint zu erhalten; Downloads von verschiedenen Hilfsthemen in PowerPoint

 Kontakt
 © 2004 helliwood:media. Alle Rechte vorbehalten. Rechtliche Hinweise | Informationen zum Projekt | Autorenverzeichnis